auszug aus dem vortrag vom 19.4.22



wurmCHECK für Hund und Katze

 

1.       Unser Ziel

Es ist unser Ziel, dass der Organismus des Hundes nur dann mit Medikamenten belastet wird, wenn es wirklich nötig ist – zum Wohl Ihres vierbeinigen Partners.

 

2.       Studie der Universität Bern zeigt:

Eine Studie der Universität Bern zeigt 1), dass die Mehrheit (67%) der NICHT-entwurmten Hunde Parasiten-frei ist. Lediglich bei der Minderheit (33%) der NICHT-entwurmten Hunde Wurm-Eier nachgewiesen wurden. Das heisst: Wenn diese Zwei-Drittels-Mehrheit (67%) der NICHT-entwurmten Hunde entwurmt würden, wäre dies eine unnötige medikamentöse Behandlung (Fehl- resp. Überversorgung). Deshalb empfehlen wir: Erst checken, dann (be-)handeln…aus Respekt und Liebe zum Tier…Eine Behandlung ohne Diagnose – d.h. ohne zu wissen, ob überhaupt ein Parasit vorhanden ist, und falls ja, welcher Parasit genau vorhanden ist - ist nicht sinnvoll.

Wenn vom wurmCHECK spezifische Parasiten nachgewiesen werden, können Sie schnell, gezielt und selektiv behandeln – denn nicht alle Parasiten werden mit denselben Wirkstoffen bekämpft (z.B. Würmer und Giardien).

 

3.       Was empfehlen wir?

Mit der Variante «4-er-Packung» des wurmCHECK sind Sie für ein ganzes Jahr ausgerüstet - einPCR-Test alle drei Monate.

 

4.       Wo kann ich mich informieren und einkaufen?

In der Hundeführschule Liestal vor Ort

 

1)Coprological study on intestinal helminths in Swiss dogs: temporal aspects of anthelminthic treatment - PubMed (nih.gov)


der wurmcheck ist auch in der hunde-führschule alpha vor ort erhältlich



muss mein hund regelmässig geimpft werden, gibt es eine alternative?