für erwachsene Hunde...

Agidiens

Agidiens setzt sich zusammen aus Agility und Obidience. Inhaltlich hat es aber mit den beiden Hundesportarten nichts wirklich gemeinsam. Die Idee die dahinter steckt ist, dass viele Hundehaltende mit dem Hund etwas machen möchten aber nicht an Prüfungen sich mit anderen messen wollen. Zwei- und Vierbein sollen Spass an der Arbeit haben und das Programm soll möglichst abwechslungsreich gestaltet sein. 

 

Bedingung für eine Teilnahme im Agidiens ist, dass der Hund ohne Leine in einer Hunde-gruppe geführt werden kann. Der Hund muss sich gut Sozial zu Hund und Mensch verhalten und mindestens 1.5 Jahre alt sein.

Obidiens

Obedience gewinnt immer mehr an Beliebtheit in Hündelerkreisen.

Leider wird hierzulande diese tolle, aus England stammende Hundesportart, immer mehr zum reinen Sport, bei welcher einmal mehr in vielen Fällen der Hund auf der Strecke bleibt. Das Pokaldenken vieler übereifriger Hundehalter, oder auch Trainer, lassen die Methoden der Erziehung zum Erfolg leider vielfach in Frage stellen.

 

Im Obidiens bei uns - welches ich bewusst so schreibe, wie es benannt wird - bieten wir ein vielfaches, abwechslungs-reiches Training an. Dies von Gehorsamsarbeiten über Nasenarbeit auf dem Übungs- Platz aber auch Unterwegs.

Plääderi

Das Wort "Plääderi" stammt aus dem Dialekt (pläderen) und bedeutet soviel wie Spass haben. Dies soll in diesen Gruppen auch im Vordergrund stehen, was nicht heissen will, dass das Training einfach nur Plausch ist sondern, dass das was im Training gemacht wird, nach Möglichkeit der Hunde führenden Person sowie auch dem Hund Spass macht.

 

Das Training ist Abwechslungs-reich und beinhaltet viele unter- schiedliche Sparten wie z.B. Obidience, Military, Geräte-training, Nasenarbeit wie suchen und anzeigen von Gegenständen, Mantrailing, etc.

Die Hunde müssen in dieser Gruppe ebenfalls min. 1 Jahr alt sein.



schlitzohrä

Ab Januar 2019 verlässt Bruno Kuhny nach über 10 Jahren als Leiter, die Schlitzohrä-Guppen am Sonntag altershalber. Wir danken Bruno für die gute und spannende Zeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und vor allem Gesundheit. Bruno wird vereinzelte Kurz-Kurse noch für uns machen - sind zumindest geplant....zum Beispiel "Dammy-Training", "locker Leine laufen", etc. Wir freuen uns darauf.

 

Anstelle von Bruno ist mit Edi Hari neu das Training "Military-Plauschtraining" in Planung. Werde euch da noch genauer berichten, wenn die Zeit gekommen ist.

 

...für Hunde die noch mehr lernen aber auch Spass wollen.

 

Die Schlitzohrä-Gruppen üben den Umgang für den Alltag in allen möglichen Situationen und Lagen. Wir möchten in diesen Gruppen alltägliche Probleme angehen und korrigieren oder einfach nur verbessern. Als Möglichkeit bieten wir Ihnen halbjährliche Kurse, jedes 2. Wochenende am Sonntagmorgen an.