OBIDIENS

GEHORSAM FÜR DEN ALLTAG

Nein, nein ich weiss schon, wie Obedience geschrieben wird. Da wir aber kein prüfungs-orientiertes Training anbieten und somit sicher auch flexibler in den Trainingsvarianten sind, habe ich es als Gehorsamswort wie man es ausspricht genannt.

 

Nebst dem alltäglichen Gehorsamstraining, findet hier auch Platz für Gerätetraining, Schnüffelarbeiten, etc.

 

 

 


Gehorsam

Hier trainieren wir alltags-taugliche Übungen wie Sitz, Platz, Steh, Stopp, usw. unter unterschiedlichen Schwierig- keitsstufen und Ablenkungen. 

Geräte

Gerätetraining dient vor allem der Motorik, Geschicklichkeit und für das Handling mit und ohne Leine.

Nasenarbeit

Bei der Nasenarbeit liegt vor allem das Anzeigen von Gegenständen, suchen und bringen von Gegenständen und auch Mantrailing im Vordergrund.



Obedience gewinnt immer mehr an Beliebtheit in Hündelerkreisen. Leider wird hierzulande diese tolle, aus England stammende Hundesportart, immer mehr zum reinen Sport, bei welcher wieder einmal mehr in vielen Fällen der Hund auf der Strecke bleibt. Das Pokaldenken vieler übereifriger Hundehalter, oder auch Trainer, lassen die Methoden der Erziehung zum Erfolg teilweise in Frage stellen.

 

Meine Begeisterung, was Obedience heute (so schreibt man es übrigens richtig) betrifft, hält sich daher eher in Grenzen. Als Obedience in die Schweiz kam, besuchte ich bei Oscar und Janine Tschupp einen Obedience-Übungleiterkurs. Die Beiden führten diese, damals noch junge, unbekannte Hundesportart aus England in der Schweiz ein.  Ihre Begeisterung und Freude an dieser Sache war sehr ansteckend und packten auch mich. Diese Begeisterung hat sich aber in den letzten Jahren massiv reduziert. Schade, dass Oskar und Janine ihr Ziel damals nicht so umsetzen konnten, wie ich ihren Wunsch verstanden habe!

 

Nun gut, jammern ändert nichts, oder? ;o)

Ich habe mich entschieden, Obedience ebenfalls anzubieten, aber im alltagstauglichen Sinn. Also ohne sportlichen Prüfungsgedanken. Aus diesem Grund schreibt sich unser Obidience nicht korrekt, sondern so wie man es auf englisch ausspricht Obidiens ;o)

 

Unser Ziel ist, dass der Hund unter jeder nur erdenklichen Situation sich einordnen kann und ausführt, was wir von ihm erwarten!

 

Möglicher Trainingsinhalt der Stunden:

  • Rally-Obedience
  • Obedience nach Reglement (CH & D)
  • Agidience
  • Alltagstraining (auch Unterwegs)
  • ev. auch einmal Flyball (zur Auflockerung)
  • Nasenarbeit (Anzeigen, Personen suchen, Gegenstand suchen und bringen)

..... 

 

Da wir nicht an ein Prüfungsreglement gehalten sind, können wir die Stunden in sehr grosser Vielfältigkeit anbieten. Abwechslung und Herausforderungen sind daher in jeder Trainingsstunde gewährt, so dass im Training nie Langeweile aufkommt.

 

Unser Obidiens ist aber klar nicht für Prüfungsorientierte gerichtet!

 

Fühlen Sie sich angesprochen? 

Melden Sie sich doch eifach an und schauen Sie mal rein!

 

Traininszeiten jährlich zwischen Sommer- und Winterzeitumstellung, also Mai - Oktober.