SCHAUENBURGERFLUH / Frenkendorf

KURZBESCHRIEB:

Schöner Spaziergang, praktisch alles im Wald.

  • Dauer ca. 2 1/2 Std.
  • Verpflegung mitnehmen
  • Gutes Schuhwerk empfehlenswert

Wir fahren mit dem Auto auf die Anhöhe (durch's Dorf Richtung Wasserreservoir, vorbei an der Überbauung Eich) zum Parkplatz "Dreispitz".

Dort steigen wir aus und marschieren den Wald hoch. Bei der ersten Verzweigung folgen wir dem Wegweiser Richtung Adlerhof.
Nach ca. 50 Meter nehmen wir den Weg am Waldrand entlang (Hasenweg) und kommen so zu einem weiteren Wegweiser. Hier wählen wir den, der nach Pratteln weist (Aspenrainweg). 

Der Weg führt uns beim Schweinegesundheitsdienst (Bauernhof) vorbei, danach gehen wir nach links Richtung Schauenburgflue. Hier geht es ein wenig steil den Wald hinauf, aber nicht allzu lange. Beim nächsten Wegweiser laufen wir Richtung Eglisgraben-Schönmatt.

Bei der nächsten Abzweigung (Holzwegweiser Schneeschmelziweg) biegen wir nach links ab und folgen dem Weg. Etwa 20m vor der grossgewachsenen Eiche auf der rechten Seite zweigt ein schmaler Weg ab, welcher steil bergauf führt.

Oben angekommen folgen wir der Strasse und werden schon bald mit einer gewaltigen Aussicht für den Aufstieg belohnt. Wir folgen dem Weg weiter und nehmen dann den linken Weg bei der nächsten Verzweigung. Kurz durch den Wald und dann kommt man zum Aussichtspunkt der Schauenburgerflue.

Die Aussicht ist bei schönem Wetter super, aber bitte: Hunde an die Leine nehmen, hier geht es senkrecht runter!!
Auf der Fluh hat es eine Grillstelle, allerdings ist es nicht der ideale Ort, um Hunde einfach so frei herum laufen zu lassen ..... eben, wegen den steil abfallenden Felsen!

Nach einer kleinen erholsamen Pause folgen wir dem Weg Richtung Adlerhof. Wir kommen bei einem Bauernhof aus dem Wald, gehen nach links und dann gleich wieder nach rechts Richtung Schlössli. Beim Schlössli vorbei kommt ein relativ steiler Abstieg. Wenn wir den geschafft haben, stehen wir auf dem gleichen Weg wie zu Beginn des Spazierganges (Hasenweg).

Nur noch dem Weg nach rechts folgen, den Wald hinab und schon stehen wir wieder beim Auto.