SOMMERAU / Giessen Wasserfälle

Kurz-Beschrieb:

- Rundwanderung von Sommerau über Rünenberg zurück nach Sommerau
- Laufdauer ca. 2 1/2 Std. - teils im Wald, teils über Feldwege
- Verpflegungsmöglichkeit im Restaurant in Rünenberg (Gasthaus Löwen)

Anreise mit dem Auto:
Fahrt über Sissach-Thürnen-Diepflingen. Ausgangs Diepflingen nach ca. 400 m links Richtungen Rünenberg. Unter der Bahnunterführung durch und nach ca. 100 m parkieren wir unser Auto am Waldrand auf der linken Seite. Gleich schräg gegenüber des Parkplatzes beginnt der Wanderweg und führt uns praktisch eben ins Tal hinein. Schon bald erreichen wir den Wald und folgen dem Bächlein. Unterwegs kommt man an einer grösseren Feuerstelle vorbei.

Am Ende des Tals gelangen wir zum Wasserfall. Er ist nicht riesig aber der Weg dorthin ist wirklich sehr schön.
Eine steile Treppe führt uns dann nach oben. Am Ende der Treppe wartet dann auch eine Bank, auf der sich allzu müde gewordene Wanderer ausruhen können. Wir gehen weiter geradeaus den Wald hoch und kommen schon bald auf die Höhe.

Oben angekommen sieht man links das Dorf Rünenberg. Wir durchlaufen das Dorf und gehen dem Wegweiser Richtung Schulhaus nach. Gleich oberhalb des Sportplatzes vom Schulhaus geht man an dieser schönen Baumallee vorbei; das heisst: andere machen das vielleicht.....wir machen da mit dem Hund eine tolle Übung ;o)

Bei der nächsten Weggabelung nehmen wir den Weg der nach rechts abbiegt Richtung Gelterkinden. Weiter geht es alles dem Waldrand entlang bis wir beim Waldeingang die Hütte von Rünenberg sehen. Jetzt geht es durch den Wald und nach einer Weile treffen wir wieder auf eine Waldhütte. Diese gehört zu Gelterkinden (Gelterkinden-Berg). Bei dieser Hütte biegt der Weg scharf nach links Richtung Sommerau ab.
Nach ein paar Schritten teilt sich der Weg, wir bleiben aber immer auf dem angeschriebenen Wanderweg (Symbol links). Nach ca. 500 m geht der Wanderweg nach rechts ziemlich steil bergab nach Sommerau.

Auch im Herbst ist dieser Ausflug übrigens wunderschön und romantisch.